Wechselkennzeichen sollen vor allem für Elektroautos gelten

Foto: Like_the_Grand_Canyon/flickr.com

Wenn es nach den Vorstellungen der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ginge, würde es in Deutschland Wechselkennzeichen in der Kfz-Versicherung vor allen Dingen für Elektroautos geben. Das kann man der Bezeichnung “Elektromobilität” entnehmen, unter der man beim GDV über Wechselkennzeichen diskutiert. Tatsächlich geht die Vorstellung der Versicherer dahin, dass Kfz-Besitzer sich für Fahrten innerhalb des Stadtgebietes als Zweitwagen ein Elektroauto zulegen. Gemeinsam mit dem Erstfahrzeug, das selbstverständlich einen Verbrennungsmotor haben kann, gilt dann nur ein Kennzeichen für beide Fahrzeuge.

Allerdings wird der Gesetzentwurf vermutlich weitergehen. Es ist zu erwarten, dass die Einführung der Wechselkennzeichen nicht von der Antriebsart des Fahrzeuges abhängig gemacht wird. Tatsache aber bleibt, dass nicht beide Fahrzeuge zeitgleich bewegt werden dürfen, weil man sonst den Versicherungsschutz durch die Kfz-Versicherung verlieren würde. Steuererleichterungen und eventuell günstigere Versicherungsprämien soll das neue Gesetz dem Versicherungsnehmer bescheren. Inwieweit die Kfz-Versicherer sich jedoch damit identifizieren werden, bleibt zunächst abzuwarten.

Es ist bisher auch noch nicht klar ausgedrückt worden, für wie viele unterschiedliche Fahrzeuge ein Wechselkennzeichen gelten soll. In der Schweiz sieht die Regelung vor, dass bis zu drei Autos mit einem austauschbaren Nummernschild benutzt werden können, für die eine einzige Kfz-Versicherung abgeschlossen werden muss. Die Versicherer würden es generell gern sehen, wenn aus steuerlicher Hinsicht nur noch das Fahrzeug mit der höchsten Typenklasse versichert und versteuert werden muss. Aus dem Wirtschaftsministerium ist aber Widerspruch zu erwarten, denn die bisherige Regelung sieht vor, dass Kfz-Steuern für jedes Fahrzeug anfallen. Es ist also davon auszugehen, dass es keine sogenannte Wechselkennzeichen-Versteuerung geben wird. Wie sich ein austauschbares Nummernschild für mehrere Fahrzeuge dann auf die Prämien der Versicherungen auswirken könnte, steht bisher nicht fest.

TAGS: ,

Kommentare geschlossen.