Unfallquote: Deutsche Großstädte sind verkehrstechnisch gefährlicher

Foto: VicWJ/flickr.com

Verkehrsunfälle geschehen überall in der Welt, also auch auf den deutschen Straßen, und zwar Tag und Nacht. Fehleinschätzungen bestimmter Verkehrssituationen, technische Mängel an den Fahrzeugen oder das Ignorieren von Verkehrsregeln gehören zu den häufigsten Unfallursachen in Deutschland.

Ein sehr schlechtes Beispiel liefert hier nach statistischen Auswertungen die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover. Im Jahr 2010 kam es dort zu 6.052 Unfällen pro 100.000 Einwohnern. Als Bewertungsgrundlage wurden 121 Städte aus Deutschland überprüft. Die Kommunen und die zuständigen Polizeidienststellen gaben über zwei Monate hinweg Auskunft zur Unfallquote.

Von den im Jahr 2010 in ganz Deutschland statistisch erfassten 2,4 Millionen Verkehrsunfällen kamen nach der Bewertung der 121 Städte mehr als 950.000 Unfälle allein in Städten zustande, die über 500.000 Einwohner haben. Das ergibt, die Schadenquote bei Unfällen ist in Großstädten wesentlich höher als auf dem Land oder in kleineren Städten und Gemeinden. Um die Schadenquote der einzelnen Städte wirklich exakt miteinander vergleichen zu können, wurden die Unfallzahlen immer pro 100.000 Einwohner ermittelt.

Neben Hannover erhielten die Städte Görlitz, Koblenz und Düsseldorf ebenfalls eine sehr schlechte Bewertung bei der Ermittlung der Schadenquote. Unter Deutschlands Großstädten waren Verden, Heide und Suhl am Ende der Auswertungsliste zu finden. Im thüringischen Suhl gab es 2010 lediglich 459 Unfälle je 100.000 Einwohner.

Berücksichtigt wurden bei der Ermittlung der Unfallquote nicht nur die Unfälle, an denen Pkw beteiligt waren. Alle Verkehrsunfälle, also auch mit Fahrrädern, Mofas, Motorrädern, Bussen oder Lkw finden hier ihren Niederschlag. Für die Kfz-Versicherungen ist die Unfallquote unter anderem auch ein Kriterium, nach dem die Versicherungsprämien berechnet sind. Die Prämien liegen in deutschen Großstädten wesentlich höher als in ländlichen Gemeinden.

TAGS:

Kommentare geschlossen.