Die Prämien steigen und der Stichtag ist vorbei

Foto: JMG/pixelio.de

Der Stichtag für den ordnungsgemäßen Wechsel der Kfz-Versicherung ist beim überwiegenden Anteil aller Autoversicherungsverträge der 30. November eines jeden Jahres. Bis zu diesem Zeitpunkt muss die Kündigung bei der bestehenden Kfz-Versicherung eingegangen sein, damit zum 1. Januar des Folgejahres ein ordnungsgemäßer Wechsel erfolgen kann.

Es zeigt sich aber immer wieder, dass Autofahrer dieses für sie wichtige Datum entweder nicht rechtzeitig beachten oder gar nicht einhalten können. Viele Versicherungsgesellschaften teilen ihren Kunden Beitragserhöhungen tatsächlich entweder erst ganz kurz vor oder auch schon nach dem Stichtag für den Wechsel mit. Worüber sich viele Autofahrer jedoch nicht im Klaren sind, ist ihr Sonderkündigungsrecht für den Fall, dass die Prämien steigen.

Teilt die Kfz-Versicherung dem Versicherten mit, dass ab einem bestimmten Zeitpunkt die Prämien steigen und er mehr für seine Autoversicherung bezahlen muss, kann er von diesem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Dazu steht ihm eine Frist von einem Monat nach Zugang der Prämienerhöhungsmitteilung zu.

Es ist also sinnvoll, nach jeder Beitragsmitteilung zu prüfen, ob und wie sich der Beitrag zur letzten Beitragsrechnung verändert hat und gegebenenfalls auch außerhalb des üblichen Wechselzeitraums die Versicherungsgesellschaft zu wechseln. Versicherungsbeiträge in der Kfz-Versicherung werden nach verschiedenen Kriterien berechnet.

Wenn die Prämien steigen, kann das an einer höheren Schadenquote für bestimmte Autotypen liegen. Auch eine Neueinstufung verschiedener Typen- und Regionalklasen kann zu individuellen Beitragsanpassungen führen. Da diese Kriterien von Gesellschaft zu Gesellschaft anders beurteilt werden, kommen leicht für ein und dasselbe Auto unterschiedliche Versicherungsprämien zustande. Wer hier auf der sicheren Seite sein möchte, sollte immer vor dem Vertragsabschluss – nicht nur wenn die Prämien steigen – möglichst viele Anbieter miteinander vergleichen.

TAGS: ,

Kommentare geschlossen.