Für die Schadenregulierung durch die Teilkasko muss ein Diebstahl vorliegen

Foto: fearthecat/sxc.hu

Während man im Versicherungsumfang einer Hausratversicherung heute meist bereits standardmäßig auch gegen Schäden durch Vandalismus abgesichert ist, sieht dies im Bereich der Kfz-Versicherung ganz anders aus. Hier gehören Vandalismusschäden nicht zwangsläufig zum Deckungsumfang. Schäden, die durch die Teilkasko abgedeckt sind, müssen laut Bundesgerichtshof in einem unmittelbaren Zusammenhang mit einem Diebstahl stehen.

Eingeschlagene Scheiben oder aufgebrochene Schlösser werden dann ersetzt, wenn tatsächlich etwas aus dem Fahrzeug gestohlen wurde. Auch Lackschäden können im Bereich der Teilkasko versichert sein, wenn sie zum Beispiel beim Abmontieren eines Außenspiegels oder eines Emblems entstanden sind. Generell gehören aber Verwüstungen am und im Fahrzeug nicht zu den Leistungen, für die eine Teilkasko-Versicherung einstehen muss.

Das BGH-Urteil stützt sich dabei auf einen Fall, in dem ein Cabrio-Besitzer seine Versicherung auf die Erstattung von Kosten verklagt hatte, die durch den Diebstahl eines CD-Players aus dem Auto entstanden sind. Die Diebe hatten unter anderem mutwillig das Cabrio-Dach zerstört. Der Bundesgerichtshof hat diese Klage abgewiesen. Die Teilkasko sei hier lediglich zum Ersatz der eingeschlagenen Autoscheibe und des entwendeten CD-Players verpflichtet. Vandalismusschäden, wie sie das Zerstören des Cabrio-Daches darstellten, stehen laut BGH nicht in einem ursächlichen Zusammenhang zum eigentlichen Diebstahl.

Ganz ähnlich war bereits in einem anderen Fall entschieden worden. Hier verlief der Diebstahlsversuch eines Motorrollers für den Dieb nicht erfolgreich. Aus Unmut darüber hatte er den Roller schwer beschädigt. Der Bundesgerichtshof stärkte hier die Position der Kraftfahrzeugversicherung. Die Versicherung muss für diesen Vandalismusschaden nicht haften, auch wenn der Roller zu diesem Zeitpunkt über eine Teilkasko-Versicherung verfügte. Nach geltendem Recht muss auch in diesem Fall ein vollendeter Diebstahl in einem ursächlichen Zusammenhang zu den durch Vandalismus entstandenen Schäden stehen.

TAGS: , ,

Kommentare geschlossen.