Den Versicherungsschutz garantieren und Bußgelder vermeiden

Foto: Uta Herbert/pixelio.de

Die Frage, ob man sein Fahrzeug mit Winterreifen ausstatten muss oder nicht, hat lange Zeit zu einer extremen Verunsicherung bei Autofahrern geführt. Die Aussage der Straßenverkehrsordnung, dass man sein Fahrzeug und sein Fahrverhalten an die Witterungsbedingungen anpassen muss, war viel zu ungenau. Seit Ende 2010 ist es nun amtlich: Bei vereisten und verschneiten Straßen riskiert der Autofahrer, der mit Sommerreifen unterwegs ist und einen Unfall oder eine Verkehrsbehinderung verursacht, nicht nur ein deutlich erhöhtes Bußgeld, sondern auch seinen Versicherungsschutz.

Damit sollen gefährliche Rutschpartien auf schnee- und eisglatten Straßen nunmehr der Vergangenheit angehören. Zeitgleich mit der Einführung der Winterreifenpflicht entstand ein Versorgungsengpass bei den Reifenhändlern. Viele Autofahrer, die bis dato noch keine Winterreifen hatten, mussten teilweise Wartezeiten in Kauf nehmen, weil die Lager leer waren.

Interessant ist, dass der Gesetzgeber keinen festen Zeitraum für die Winterreifenpflicht eingeplant hat. Es liegt also immer noch im Verantwortungsbereich des Autofahrers, wann und für wie lange er seine Winterreifen aufziehen lässt. Um den Versicherungsschutz für ihr Kraftfahrzeug nicht zu gefährden, fahren viele Autofahrer deshalb ihre Winterreifen bis weit in den Frühling hinein.

Die neuen Bußgelder haben sich zur Vergangenheit teilweise mehr als verdoppelt. Hinzu kommt, dass der Versicherungsschutz im Bereich der Kaskoversicherung von den Versicherern teilweise erheblich eingeschränkt wird, wenn dem Fahrer eine Mitschuld zugeordnet wird, weil er bei widrigen Witterungsverhältnissen auf Winterreifen verzichtet hat. Dabei gilt natürlich, dass die Kfz Versicherung zunächst alle Leistungen übernimmt, zu denen sie gesetzlich verpflichtet ist. Sie kann den Versicherungsschutz aber einschränken und den Versicherungsnehmer an den Kosten beteiligen. Für schwere Nutzfahrzeuge wie LKW oder Busse gilt die Winterreifenpflicht nur für die Antriebsräder.

TAGS: , ,

Kommentare geschlossen.