Den Roller versichern und die Sicherheitsbestimmungen beachten

Foto: 23dingenvoormusea/flickr.com

Die Versicherungskennzeichen, mit denen man einen Roller versichern kann, gelten in der Regel für ein Jahr, beginnend mit dem 1. März. Es besteht aber auch die Möglichkeit, diese Versicherung später im Jahr abzuschließen. Dann wird nur die anteilige Prämie fällig. Abgesichert ist der Roller zunächst mit der gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung. Wer seinen Roller versichern will und Schäden am eigenen Zweirad erstattet bekommen möchte, benötigt eine Kaskoversicherung. Während die Teilkasko nur eingeschränkt leistet, etwa bei Diebstahl, bietet die Vollkaskoversicherung auch Leistungen, wenn der Roller bei einem selbst verschuldeten Unfall beschädigt wird.

Viele Rollerfahrer vergessen bei der Freude am Fahren oft die Sicherheit. Schon bei einem Zusammenprall mit einem Auto, dass 25 Stundenkilometer schnell fährt, kann es zu tödlichen oder lebensgefährlichen Verletzungen kommen, wenn zum Beispiel der Helm nicht sitzt oder der Helmgurt nicht geschlossen wurde. Da man inzwischen in vielen Feriengebieten Roller mieten kann, sollte auch hier der Sicherheitsaspekt beachtet werden. Zum Roller sollten bei der Anmietung passende Helme dazugehören. Außerdem ist darauf zu achten, wie die Absicherung im Schadenfall aussieht.

Als Mietfahrzeug kann man den Roller versichern, indem man zum obligatorischen Haftpflichtversicherungsschutz eine Kasko- und eine Fahrerversicherung einschließen lässt. Die Prämien dafür sind in der Regel gering und bieten Schutz vor den finanziellen Folgen eines Unfalls. Welche Schäden passieren können, hat eine namhafte Versicherungsgesellschaft anhand von Crash-Tests mit unterschiedlichen Fahrzeugen ermittelt. Unter den Testunfällen befand sich auch der Zusammenprall eines Rollers mit einem langsam fahrenden Jeep. Besonders im Sommer sind Roller beliebte Fortbewegungsmittel. Mangelnde Fahrpraxis und die Nachlässigkeit im Bereich der Fahrsicherheit führen hier zu zahlreichen Verkehrsunfällen, an denen häufig auch Rollerfahrer beteiligt sind.

TAGS: , ,

Kommentare geschlossen.